St. Martins Rangers

St. Martins Ranger

Die St. Martins Therme & Lodge bietet als erster Anbieter Mitteleuropas fachkundig geführte Entdeckertouren an; und zwar auf internationalem Niveau! Nördlich der bekannten Nationalpark-Bewahrungszone Apetlon – Lange Lacke liegt die Lodge in unmittelbarer Nähe zum Seewinkel. Die Safaris werden von fachlich ausgebildeten und fix angestellten Rangern bei Wind und Wetter durchgeführt. Entsprechende Kleidung ist dementsprechend für alle Tourteilnehmer unerlässlich. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 8 Personen. Eine Mindestteilnehmerzahl gibt es nicht. Die St. Martins Rangers setzen sich aus ausgebildeten Natur- und Landschaftsführern, Fremdenführern, Pädagogen, Nationalpark-Exkursionsleitern, Naturfotografen, Ornithologen, Geografen, Zoologen, Botanikern bis zu Astronomen, Tiertrainern und zertifizierten Trainern in der Erwachsenenbildung zusammen. Die Ranger sorgen dafür, dass 365 Tage im Jahr ein umfassendes und abwechslungsreiches Safari-Programm angeboten wird. Natürlich wissen die Ranger auch ganz genau Bescheid, wann und wo sich spektakuläre Naturerlebnisse abspielen. Da die Ranger über Insider-Wissen verfügen, lernen die Gäste eine Menge, zum Beispiel die Fährten von Steppenrindern, Wasserbüffeln, weißen Eseln oder den letzten Wildpferden der Erde – den Przewalskipferden verfolgen. Ein einzigartiges Frühjahrs-Schauspiel bietet zum Beispiel die Balz der Großtrappe. Ganzjährig führen die Ranger die Besucher zu Beobachtungsposten, von wo aus sie garantiert einige der 320 Vogelarten beobachten können, die im Seewinkel nachgewiesen sind. Im St. Martins-Vogelpass werden die entdeckten von unseren St. Martins Rangern vor Ort eingetragen. Mit Einbruch der Dunkelheit heißt es aber noch lange nicht Gute Nacht. Unter Anleitung einer Astro-Physikerin geht es mit Nachtsichtgeräten zum „Bird Watch“ aus. Zum „Sternderl Schauen“ hingegen werden Spektive eingesetzt.

Auch eine Genuss-Safari, bei der man sich als Häfergucker betätigen kann, wird angeboten. Wer mag, kann sich aber auch von einem St. Martins-Ranger beim Bau eines Schilfkanus instruieren lassen, um danach durchs Schilf zu navigieren. Das von den Rangern geführte Programm spricht Naturkenner, Einsteiger, Erwachsene und Kinder gleichermaßen an. Unabhängig davon, welches Programm Ihr Interesse geweckt hat, bei unseren St. Martins Rangern sind Sie jederzeit bestens aufgehoben.