Forellen, Hechte und Lachse

Trout

Forellen, Hechte und Lachs, das sind die etwas größeren Fischarten, die sich natürlich auch gerne in Österreichs Gewässern tummeln. Allerdings gibt es jeden Fisch in diversen Arten. Bei den gezüchteten Lachsen unterscheidet man zum Beispiel den atlantischen Lachs – auch als Salmo Salar bekannt– , den Bachsaibling oder Seesaibling. Auch bei den Forellen unterscheidet man zwischen Regenbogenforellen, Lachsforellen und Saiblingen, während sich der Hecht in unseren Regionen nur als Europäischer Hecht (esox lucius) zeigt. Der europäische Hecht erreicht eine maximal Länge von 150 Zentimeter und ein Gewicht bis 65 Pfund. Die durchschnittliche Länge der in unseren Gewässern gefangenen Hechte beträgt immerhin 120 Zentimeter. Der europäische Hecht ernährt sich überwiegend von Fischen und Fröschen. Die großen europäischen Hechte hingegen ernähren sich abgesehen davon auch von Küken, Mäusen und Ratten.

Besonders gerne werden die Größen der gefangenen Fische verglichen. Rekorde werden aufgestellt und Zahlen spielen hier selbstverständlich eine große Rolle. Die Aufzeichnungen dieser Rekorde reichen oft weit zurück. 1897 wurde in Niederösterreich ein Huchen (Lachsartige) mit einem Gewicht von 52 Kilogramm und einer Länge von 175 Zentimeter aus der Donau gefischt. Ein 7,28 Kilogramm schwerer und 82 Zentimeter langer Seesaibling ist der ganze Stolz eines Anglers, der dieses Prachtexemplar 2015 aus dem Revier Stausee angelte. Mit einem Gewicht von 29,00 Kilogramm und einer Länge von 147 Zentimeter ging einem Angler im Revier Längssee im Bundesland Kärnten im Jahr 1990 tatsächlich ein großer Hecht ins Netz. Vielleicht fangen Sie ja auch bald einen rekordverdächtigen Fisch in einem der vielen österreichischen Gewässern. Von der Forellenregion bis hinunter ins Tiefland sind alle typischen Fischarten vertreten. Und wenn der Rekordfisch nicht dabei sein sollte, die Fische aus unseren Bächen, Flüssen, Teichen und Seen sind optimal für die perfekte Fischküche. Egal ob gebraten, gegrillt oder gebacken, ob als raffinierte Vorspeise oder klassische Hauptspeise: wir wünschen Ihnen bereits jetzt Guten Appetit!